Skip to content.

Unternehmensbetrug und Korruption

Wie kann ich Unternehmensbetrug verhindern?

Unternehmensbetrug kann finanzielle Schäden und Reputationsschäden nach sich ziehen und mit Anwaltskosten und Geldstrafen verbunden sein. Tatsächlich verliert ein Unternehmen im Durchschnitt jedes Jahr 5 Prozent seiner Einnahmen durch Betrug. Strenge interne Kontrollen und eine Kultur der Ethik und Integrität sind Schlüsselelemente, um Betrug aufzudecken und zu verhindern.

Gesetzliche Maßnahmen gegen Bestechung, Betrug und Korruption haben stark zugenommen. Betrug ist schwer aufzudecken und verursacht oft nicht nur finanzielle Schäden. Trotzdem gibt es in vielen Unternehmen kein offizielles Programm zur Betrugsbekämpfung. Maßnahmen zur Vorbeugung und Erkennung lassen sich einfacher und kostengünstiger umsetzen als die Wiedergutmachung von Schäden.

Ihr Ethik- und Compliance-Programm muss sicherstellen, dass die Mitarbeiter genau verstehen, was Betrug ist und wie sie ihn im Bedarfsfall melden können. Ihre Mitarbeiter sind die erste Verteidigungslinie und ihnen sind unethische Geschäftspraktiken und Korruption im Unternehmen oftmals bekannt. Ein vollständig integriertes, risikobasiertes System, das Richtlinien, Schulungen, offene Kommunikationswege und Risikomanagement von Zulieferern und externen Dienstleistern umfasst, kann Ihrem Unternehmen dabei helfen, das Betrugsrisiko zu minimieren.

Betrug und Korruption jetzt verhindern

WAS SIE BENÖTIGEN

Richtlinienmanagement

Ein System, das sicherstellt, dass Ihre Mitarbeiter Ihre Richtlinien zum Unternehmensbetrug lesen und gegenzeichnen.

Schulungen

Jährliche Schulungen, die den Mitarbeitern ein tieferes Verständnis für Unternehmensbetrug und angemessenes ethisches Verhalten vermitteln.

Entgegennahme von Berichten und deren Verwaltung

Verschiedene Methoden für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten, um Betrug zu melden, einschließlich einer Whistleblower-Hotline.

Überwachung

Eine Möglichkeit, Ihre Zulieferer und externen Dienstleister täglich zu überwachen, und ein proaktiver Plan, um mit Betrugsmeldungen umzugehen.

Sensibilisierung

Immer wieder Verweis auf Betrugsprävention, einschließlich Plakate mit Ihrer Hotline-Nummer.

Interne Kontrollen

Angemessene interne Kontrollen wie die Trennung von Mitarbeiterpflichten und Dokumentationsprüfungen sowie jährliche Audits, um sicherzustellen, dass diese Kontrollen eingehalten werden.

Offene Kommunikation

Eine positive Arbeitsplatzkultur und offene Kommunikation mit der Geschäftsleitung.

Plan

Eine Methodik, um auf potenzielle Betrugsfälle zu reagieren und diese zu untersuchen.

Maßnahmen zur Bekämpfung von Unternehmensbetrug

Maßnahme 1

Entwickeln und veröffentlichen Sie strenge Richtlinien für Unternehmensbetrugund stellen Sie mit einem Richtlinienmanagement-System sicher, dass alle Mitarbeiter diese Richtlinien bestätigen. Implementieren Sie die Richtlinien mit regelmäßigen Schulungen zu den Risiken für Unternehmensbetrug.

Maßnahme 2

Machen Sie es Mitarbeitern und Außenstehenden leicht, Betrugsfälle direkt an Ihr Unternehmen zu melden, und zwar über eine externe Hotline, die eine anonyme Meldung ermöglicht.

Maßnahme 3

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre Zulieferer und externen Dienstleister, indem Sie ein Programm für das Risikomanagement für externe Dienstleister und Zulieferer einführen, und stellen Sie sicher, dass diese Drittparteien Ihre Richtlinien für Unternehmensbetrug bestätigen und gegenzeichnen.

Maßnahme 4

Minimieren Sie den Druck, Umsatzziele ohne Rücksicht auf Verluste zu erreichen. Viele Beispiele für Unternehmensbetrug in jüngster Zeit sind darauf zurückzuführen, dass Mitarbeitern unerreichbare Zielvereinbarungen gestellt wurden.