Skip to content.

Whistleblower Schutz

Die Bekämpfung von Vergeltungsmaßnahmen stellt eine Herausforderung dar

Vergeltungsmaßnahmen und damit verbundene Auswirkungen auf die Mitarbeiter sind ein ernstzunehmendes Problem für Unternehmen. Es ist oft schwierig, eine wirksame Lösung zu finden. Vergeltungsfälle treten immer häufiger auf, und Studien zeigen, dass 35 % der Beschäftigten Vergeltungsmaßnahmen von Arbeitgebern befürchten. Dies wirkt sich auf die Unternehmenskultur und die Produktivität der Mitarbeiter aus und kann letztendlich zu Geldstrafen im Falle von Vergeltungsmaßnahmen führen.

Führungskräfte merken in vielen Fällen nicht einmal, dass sie Vergeltungsmaßnahmen gegen Mitarbeiter ergreifen. Sie glauben, dass sie unparteiisch sind, während die Mitarbeiter sogar subtile Verhaltensänderungen bemerken. Oder sie sehen einen Whistleblower nicht als Mitarbeiter, der seinen Beitrag leistet, sondern als Hindernis bei der Erreichung der Abteilungsziele.

WAS SIE BENÖTIGEN

Schulungen

Schulung Ihrer Mitarbeiter über Ihren Null-Toleranz-Ansatz bei Vergeltungsmaßnahmen.

Vorbeugung steht im Mittelpunkt

Training von Führungskräften und Vorgesetzten, um sich mit Vergeltungsmaßnahmen auseinanderzusetzen.

Entgegennahme von Berichten

Ein System, um jeden Bericht über Fehlverhalten im Zusammenhang mit Vergeltungsmaßnahmen zu erfassen und zu bearbeiten

Ethikkodex

Ein verpflichtender Verhaltenskodex, der Manager und andere Mitarbeiter zur Rechenschaft zieht und ein Verständnis vermittelt, das Richtige zu tun.

Speak-up-Kultur

Eine Unternehmenskultur, die erlaubt, dass Mitarbeiter Probleme und Konflikte rund um Compliance offen ansprechen.

Null-Toleranz

Null-Toleranz-Richtlinien im Hinblick auf Vergeltung und eine Möglichkeit, diese Richtlinien publik zu machen und zu verwalten.

Mögliche Schritte, um Vergeltungsmaßnahmen zu verhindern

Maßnahme 1

Entwickeln Sie einen Verhaltenskodex, der die Mitarbeiter klar anspricht und sie ermutigt, Probleme im Unternehmen zu identifizieren.

Maßnahme 2

Berufen und schulen Sie spezielle Ansprechpartner, die über die Einhaltung der Richtlinien im Zusammenhang mit Vergeltungsmaßnahmen wachen. Richten Sie zusätzlich ein formelles Trainingsprogramm für alle Mitarbeiter ein, das sich mit Vergeltungsmaßnahmen befasst.

Maßnahme 3

Werben Sie für die Mitarbeiter-Hotline und die Möglichkeiten zur Entgegennahme von Berichten über das Online-Portal, um mögliches Fehlverhalten des Unternehmens oder einzelner Personen zu identifizieren und abzustellen.

Maßnahme 4

Richten Sie ein formelles Incident-Management-Programm ein, um Probleme zu lösen und sicherzustellen, dass Mitarbeiter vor Vergeltungsmaßnahmen durch Vorgesetzte geschützt sind.