Skip to content.
Demo anfordern
Demo anfordern

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Informationen nicht an Dritte weiter. Sehen Sie sich unsere Datenschutzerklärung an.

Vielen Dank für Ihr Interesse an NAVEX. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte unter +44 (0)20 8939 1650 an.

ESG-Compliance

ESG-Compliance ist in der EU bereits im Rahmen der EU-Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung (Non-Financial Reporting Directive, NFRD) vorgesehen und wird voraussichtlich mit der kommenden Corporate Sustainability Reporting Directive an Bedeutung gewinnen. In den USA stehen die Forderungen nach einer Regulierung der ESG-Offenlegung für das SEC weiterhin im Vordergrund. Wenn Sie jetzt vorbereitet sind, werden Sie in Sachen Compliance später nicht überrascht.

ESG-Compliance ist kompliziert, gewinnt aber zunehmend an Bedeutung

Die Einhaltung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Richtlinien (ESG) entwickelt sich für viele Unternehmen zu einem wichtigen strategischen Bereich. Allerdings ist das derzeitige regulatorische Umfeld kompliziert – mit einer Mischung aus obligatorischen und freiwilligen Offenlegungen.

Zu den wichtigsten Gesetzen aus der ganzen Welt gehören die EU-Richtlinie zur nichtfinanziellen Berichterstattung (NFRD) und die EU-Verordnung über Klima-Benchmarks. In den USA hat das Security and Exchanges Committee (SEC) signalisiert, dass die Offenlegung von Informationen über Klima, Humankapitalmanagement und andere ESG-Themen stärker in den Mittelpunkt gerückt wird.

In Bezug auf Dritte, insbesondere in Bezug auf Lieferketten, müssen Unternehmen die Einhaltung der US Dodd-Frank Section 1502, der EU-Verordnung über Konfliktmineralien und der Gesetze zur modernen Sklaverei (Modern Slavery Acts) überwachen, die u. a. in Großbritannien und Australien gelten.

Freiwillige Rahmenwerke für die Offenlegung, z. B. das Sustainability Accounting Standards Board (SASB, jetzt die Value Reporting Foundation), beziehen auch die Einhaltung von Vorschriften mit ein. Dies gilt sogar für Bereiche wie Gebühren, die für die Nichteinhaltung von Wasser-/Abwasserqualitätsstandards gezahlt werden. Man ist sich einig, dass diese Offenlegungen nur noch einheitlicher werden und wahrscheinlich sogar vorgeschrieben werden.

Das Beste, was ein Unternehmen tun kann, um bestehende Vorschriften zu erfüllen – und sich auf das vorzubereiten, was kommen könnte – ist ein ESG-Programm zu entwickeln, das zentral, auditierbar und genau ist. Außerdem muss es die Leistung Dritter im gesamten ESG-Spektrum transparent machen.

Was Sie benötigen

ESG Framework Management

Verwalten und integrieren Sie mühelos Daten aus Ihrem Unternehmen, um formatierte Berichte für ESG-Rating-Dienstleister zu erstellen. Ressourcen und andere Eingaben werden automatisch in ESG-fähige Daten umgewandelt, auf die sich die Anleger verlassen können.

Nachhaltiges Umweltmanagement

Erfassen und markieren Sie die Ergebnisse von Berechnungen des natürlichen Ressourcenmixes und der Treibhausgasemissionen, um zu sehen, wie sich die Initiativen zur ökologischen Nachhaltigkeit auswirken.

Verantwortungsvolle Supply Chain

Bewerten Sie Dritte, um deren Nachhaltigkeitsbemühungen zu ermitteln. Vergleichen Sie die Ergebnisse mit einem breiteren Pool von Lieferanten. Integrieren Sie Ergebnisse in den RFP/RFI-Prozess und die Erfassung von Scope-3-Daten, die Dritte für die Berichterstattung benötigen.

Management von Konfliktmineralien

Integrieren Sie Lieferantendaten in NAVEX ESG, um die verantwortungsvolle Beschaffung von Konfliktmineralien zu verwalten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Lieferanten die Dodd-Frank-Konfliktmineralien einhalten. Erstellen Sie Konfliktmineralien-Berichtsvorlagen (CMRT) für die Einreichung auf SEC-Formular SD.

Schritte, die Sie unternehmen können, um Ihre ESG-Berichterstattung zu verbessern